European Birds Names

Welches Ziel verfolgt diese App?

Bei unseren Reisen durch Europa waren wir immer mit dem gleichen Problem konfrontiert.

In England, Schweden oder Spanien ist es unmöglich sich zu erinnern ob la Buse variable der Turmfalke oder der Järnsparv ist.

Anstatt eine endlose Vogelnamenliste in den verschiedenen Sprachen zu führen, ist es einfacher einen Wörterbuch zu besitzen, welcher die Vogelnamen in der gewünschten Landessprachen anzeigt.

Wie funktioniert die App?

European Birds Names ist ein Wörterbuch für die Übersetzung der Namen von über 400 europäischen Vogelarten ins Französisch, Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch und Norwegisch, sowie der wissenschaftlichen Bezeichnung in Latein.

Falls der französische Namen vom umgangssprachlich verwendeten Namen abweicht, wird dieser im unteren Teil des Fensters angezeigt.

Wie setzt sich die App zusammen ?

Auf dem ersten Bildschirm wählt man die Hauptsprache und anschliessend die Übersetzungssprache aus.

Der zweite Bildschirm zeigt anschliessend eine Liste mit allen Vogelartennamen in alphabethischer Ordnung der Hauptsprache, sowie ein Index und ein Suchfeld. Das Suchfeld vereinfacht die Suche nach einem spezifischen Vogelnamen.

Der dritte Bildschirm zeigt den Vogelnamen in allen verfügbaren Namen auf.

ScreenD_1 ScreenD_2 ScreenD_3

European Birds Names steht in zwei Versionen zur Verfügung:

European Birds Names Lite, eine gratis Version mit ca. 160 Wasservogelarten in 4 Sprachen und der wissenschaftlichen Bezeichnung (lateinisch). Jeder kann sich so überzeugen, dass die App seinen Erwartungen entspricht.

European Birds Names, die zahlbare Version enthält über 400 europäische Vogelarten in 7 Sprachen (u.a. italienisch, spanisch, norwegisch), sowie der wissenschaftlichen Bezeichnung (lateinisch).

Zur Verfügung stehende Sprachen:

Jedes Programm enthält den wissenschaftlichen Namen (Lateinisch) der Vogelart.

European Birds Names Lite : Französisch, Englisch, Deutsch.

European Birds Names : Französisch, Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Norwegisch, sowie falls vorhanden der im Französisch verwendete Alltagsname.